18.01.2018

Arbeitstagung des Sportgerichtes


Arbeitssitzung des Kreissportgerichtes Ostfriesland in Großefehn

Das Kreissportgericht des NFV Kreises Ostfriesland führte seine erste Arbeitssitzung durch. Diese Sitzung konnte nach einer Anfrage des Beisitzers Günther Rademacher im Vereinsheim des SV Großefehn durchgeführt werden. Nachdem Frau Gesine Penning sich und ihre Aufgaben im Verein vorgestellt hatte, übernahm sie die Bewirtung der Teilnehmer. Günter Rosendahl als Vorsitzender bedankte sich ausdrücklich beim Vorstand des SV Großefehn für die spontane und problemfreie Bereitstellung der Räumlichkeiten, die bei allen einen ausgezeichneten Eindruck hinterließen. Nachdem durch Hermann Weiland vom Vorstand des NFV Kreises Ostfriesland sowohl einzelne Fotos als auch ein Gruppenfoto für die neue Homepage gefertigt wurden, stellte sich auch Johann Schön als stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes des Fußballkreises vor und erklärte die Aufgabenverteilung im neuen Vorstand. Das neue Kreissportgericht ist für alle Jugend-, Frauen – und Seniorenspiele von der Ostfrieslandliga bis zur Ostfrieslandklasse D zuständig. Es hat folgende Mitglieder: Vorsitzender Günther Rosendahl, SV Warsingsfehn stellvertretende Vorsitzende: Lothar Buscher, Heidjer SV, Gralf Jacobs FC F. Neuharlingersiel, Christoff Leerhoff, VfB Wiesmoor und Marco Müller, TB Twixlum Beisitzer: Günther Rademacher, SV Großefehn, Alwin Goldenstein, TuS Westerende, Detlef Meints, Heidjer SV, Joachim Heinenberg, TSV Riepe, Heere Bernhard Heeren, SV Warsingsfehn. Karl-Heinz Groß, SV Holtland und Lars Jacob, SV Blomberg Aus diesen 12 Mitgliedern werden für die Durchführung einer Verhandlung 3 stimmberechtigte Personen und ein nicht stimmberechtigter Protokollführer ausgewählt. Im Rahmen der Arbeitstagung wurden die bisherigen Verhandlungen der Saison 2017/2018 in einer Ergebnisdarstellung kurz vorgestellt. Demnach wurden bis zum 30.11.2017 20 Verhandlungen durchgeführt, zwei weitere sind bereits terminiert. Es wurden in diesem 20 Verhandlungen Geldstrafen von insgesamt 2.250 Euro ausgesprochen. Darüber hinaus waren Ordnungsstrafen von 400 Euro erforderlich, die überwiegend wegen unentschuldigtem Fernbleiben von Zeugen und Verfahrensbeteiligten erforderlich wurden. Den negativen Höhepunkt stellte jedoch der Ausschluss eines Verfahrensbeteiligten von der Verhandlung dar, weil er sich trotz mehrfacher Aufforderung nicht an die Verhandlungsregeln hielt. Günther Rosendahl berichtete des Weiteren über die Arbeitstagungen des Sportgerichtes mit den Schiedsrichtern, die in Großefehn, in Emden und in Plaggenburg sowie mit dem Spielausschuss in Hesel durchgeführt wurden. Inhaltlich ging es dabei darum, die Arbeit des Sportgerichtes sowie in Teilen die Regularien einer Verhandlung vorzustellen und darüber ins Gespräch zu kommen. Diese Kommunikationskultur wird grundsätzlich im Zuständigkeitsbereich als vorteilhaft angesehen. Insofern ist auch im Bereich des Kreissportgerichtes die Neuorganisation im Rahmen den Zusammenschlusses der vier ehemaligen Fußballkreise Aurich, Leer, Emden und Wittmund zum einem einzigen Fußballkreis Ostfriesland gelungen.

Bericht: Lothar Buscher
Foto: Hermann Weiland

 

 Von links: Alwin Goldenstein, Lothar Buscher, Joachim Heinenberg, Günther Rosendahl,
                 Detlef Meints, Christoff Leerhoff, Gralf Jacobs, Günther Rademacher,
                 Johann Schön, Heere Bernhard Heeren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 19.02.2018