29.06.2022

BRONZENE LSB-EHRENNADEL FÜR JAN LAMMERS

Autor / Quelle: H. Weiland

 

Mit der Bronzenen Ehrennadel des Landessportbundes wurde Jan Lammers unmittelbar vor dem Anstoß verabschiedet: Das Foto zeigt (von links): Reiner Mensen (stv. Vorsitzender Stadtsportbund Emden), Joris Mülder, Peter Bartsch (Vorsitzender Stadtsportbund Emden), Jan Lammers und Enno Träger.
Foto: Jens Doden

Beim Ostfriesland-Supercup-Spiel zwischen dem BSV Kickers Emden und Rot-Weiß Essen (0:5) hat er zum letzten Mal als Schiedsrichter auf dem Platz gestanden: Nach dem Schlusspfiff verabschiedete sich der 32-jährige Emder Jan Lammers von der aktiven Bühne.
In seiner 16-jährigen Schiedsrichter-Laufbahn führte ihn sein Weg bis in die Oberliga Niedersachsen, als Assistent bis in die Regionalliga Nord, wo er zuletzt bei dem gebürtigen Emder Timo Daniel (heute Rot-Weiß Damme) an der Linie stand. Seine ersten Schritte als Assistent machte Lammers nach seiner im Jahr 2006 absolvierten Anwärter-Prüfung allerdings an der Seite von Peter Bartsch.
In seiner jetzigen Eigenschaft als Vorsitzender des Stadtsportbundes Emden überreichte Bartsch vor dem Anpfiff des Supercup-Spiels Lammers die Bronzene Ehrennadel des Landessportbundes Niedersachsen. Vom gastgebenden BSV Kickers gab es eine Chronik zum 75-jährigen Vereinsjubiläum.
Das anschließende Spiel vor rund 1.500 Zuschauern im Ostfriesland-Stadion brachte Lammers zusammen mit den beiden hoffnungsvollen Nachwuchs-Schiedsrichtern Enno Träger (19, SC 04 Leer) und Joris Mülder (15, Concordia Ihrhove) aus dem Perspektivkader des Fußballkreises Ostfriesland mit nur einer Verwarnung äußerst geräuschlos über die Bühne. Die Nachwuchsförderung wird dem Polizeibeamten vom RSV Emden auch weiterhin am Herzen liegen. Als Beisitzer im Schiedsrichterausschuss des Fußballkreises Ostfriesland wird er dem Schiedsrichterwesen schließlich weiterhin verbunden bleiben.

Bericht von Peter Bartsch

Emder Zeitung

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 14.08.2022