24.04.2021

Die FUSSBALL.DE "Fancard" - Digitale Zuschauer- / Personenerfassung für Mitgliedsvereine des NFV

Die Corona-Schutzverordnung schreibt vor, dass bestimmte Kontaktdaten von Teilnehmern und Besuchern bei Fußballspielen, Trainings- und weiteren Vereinsterminen (z.B. Vereinssitzungen) für einen bestimmten Zeitraum erfasst werden müssen. Mit der neuen FUSSBALL.DE „Fancard“ bietet die DFB GmbH eine digitale Lösung an, mit der diese Daten durch die Vereine ganz einfach ohne Stift und Papier digital erfasst, gespeichert und im Infektionsfall ausgewertet werden können.

Teilnehmer, Besucher und sonstige Personen können ihre Daten in der FUSSBALL.DE-App registrieren, ohne sich anmelden zu müssen. Sie bekommen einen persönlichen Code zugewiesen, speichern anschließend die „Fancard“ mit dem Code auf ihrem Smartphone und können durch Vorzeigen des Codes am Einlass für eine Veranstaltung des Vereins "eingecheckt" werden. Dies erfolgt sicher, datenschutzkonform und ohne einen Zettel ausfüllen zu müssen.

Damit Besucher dies tun können, muss der Verein die DFBnet-Anwendung "Zuschauerregistrierung" nutzen. Mit dem nächsten DFBnet-Release am 18.03.2021 wird diese Anwendung für die Vereine kostenfrei freigeschaltet.

Für die Nutzung muss der DFBnet-Vereinsadministrator des Vereins im ersten Schritt über die DFBnet-Anwendung „Vereinsadministration“ die Rollen „Manager“ und „Erfasser“ an ausgewählte Vereinsvertreter vergeben.

Der „Manager“ darf in der DFBnet App den Auftragsverarbeitungsvertrag für seinen Verein annehmen und die Anwendung damit für die Benutzung freigeben. Er darf außerdem im Infektionsfall Zuschauer-Daten zur Weiterleitung an die zuständigen Behörden auswerten.

Der „Erfasser“ darf nach der einmaligen Freigabe durch den "Manager" Termine für den Verein anlegen und am jeweiligen Veranstaltungstag auf dem Vereinsgelände mit der DFBnet-App die Fancards der Besucher scannen.

Die kompletten Informationen zur Einrichtung und Nutzung können dem hier abgelegten Anwenderhandbuch (PDF) werden. Bei weiteren Fragen kann direkt mit dem DFBnet Call[1]Center (Tel. 069 – 669 669 77) Kontakt aufgenommen werden.

DFB und NFV hoffen, dass mit dieser neuen Funktionalität in der zentralen Fußballsoftware DFBnet eine erleichternde Unterstützung bei der Corona-konformen Durchführung von Vereinsveranstaltungen an die Hand gegeben wird.

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 13.05.2021