03.11.2021

Kreisauswahl (Jungen/Mitte) kickte in Oberhausen für einen guten Zweck

Autor / Quelle: Tobias


Das Turnier in Oberhausen stand im Zeichen von Ensar, ein kleiner Junge der an Muskelschwund (SMA) leidet, weswegen alle Erlöse für seine Behandlung gespendet werden. Daher auch nochmal an dieser Stelle quer durch das Internet: "Alles Gute, Ensar, von uns hier aus Ostfriesland!"

 

 

Kader: Keano (JSG Riepe/Simmonswolde/Ihlow), Nico (JSG Emden West), Silas, Lenny (JSG Riepe/Simmonswolde/Ihlow), Usef, Lias (Timmel), Max, Till (FT Emden 03), Leon, Chris, Paul (RW Emden), Bjarte (JSG Egels Popens), Coos (JSG Emden West),Till (JSG Wiesmoor). Es fehlten Neo (JSG Emden West), Jamie, Mats (Spetzerfehn) sowie Ezekiel (FT Emden 03).

Die Kreisauswahl Ostfriesland Mitte war mit Spaß und Erfolg in Oberhausen. Mit einem Sieg gegen Alemania Aachen wurde der Grundstein für die Viertelfinalteilnahme gelegt. Hier wartete die U11 von Fortuna Düsseldorf auf die Ostfriesen. Die in ihren 5 Gruppenspielen alles gewannen und mit 29:2 Toren ihre Gruppe dominierten. Die mit dem Bonner SC und Hessen Kassel unter anderem gut besetzt war. Die Ostfriesen kämpften um jeden Ball, verteidigten mit Leidenschaft und retteten sich ins 9m-Schießen. Nach 5 Schützen konnte man sich mit 5:4 durchsetzen.

Im Halbfinale wartete Schalke 04 auf die Jungs. In der Gruppe 36:0 Tore, im Viertelfinale Bayer Leverkusen den Mitfavoriten rausgekegelt, war hier der klare Favorit. Und auch wenn die Knappen hier feldüberlegen war, hatten wir auch Nadelstiche setzen können und konnten uns 2-3 gute Chancen herausspielen. In diesem Spiel konnten wir uns aber vor allem bei unserem Torhüter Keano bedanken, der mehrmals glänzend rettete und auch die Vorderleute die über sich hinauswachsen und einen Riesenkampf hinlegten, bezeichnend hierfür, ein indirekter Freistoß für Schalke wo das ganze Team sich gegen das Gegentor wehrte.

So ging es wieder ins 9m-Schießen und hier konnte Keano den zweiten 9m parieren, so dass wir mit 3:1 ins Finale einziehen. Hier ging es wieder gegen die U11 von Eintracht Frankfurt aber wie in der Gruppe, waren die Jungadler zu stark. Aber das interessierte am Ende niemanden und so reiste man aus Oberhausen mit einem überwältigenden Gefühl wieder nach Hause. Mitte Februar wartet dann die U11 von Werder Bremen auf die Jungs als nächstes Highlight.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 01.12.2021