11.06.2020

Nutzung der Sporthallen im Landkreis Leer

 

Pressemitteilung von Mittwoch, 10. Juni 2020 Landkreis Leer

 Landkreis Leer: Sporthallen werden für Vereine wieder geöffnet Abgestimmtes Vorgehen zwischen Landkreis und Kommunen nach Neubewertung der Corona-Lage

 Der Landkreis Leer und seine Kommunen wollen die Turnhallen an den Schulen wieder für den Vereinssport öffnen. Vereine, die Bedarf haben, können sich bei der Kreisverwaltung sowie in den Rathäusern der kreisangehörigen Städte und Gemeinden melden. Sie müssen darlegen, wie sie die Hallen-Nutzung so organisieren wollen, dass die Infektionsgefahr minimiert wird.

Voraussetzung ist, dass die dafür geltenden Auflagen der neuen Verordnung des Landes Niedersachsen eingehalten werden. Die Vereine müssen unter anderem dafür sorgen, dass Mindestabstände zwischen Personen gewahrt bleiben, ausreichend gelüftet wird und eine Reinigung von Geräten sichergestellt ist. Der Kreissportbund ist informiert.

In einer gemeinsamen Pressemitteilung weisen Landkreis und Kommunen darauf hin, dass möglicherweise einzelne Hallen gesperrt bleiben müssen, wenn sie wegen der Coronakrise für andere Zwecke gebraucht werden: zum Beispiel für Sitzungen von Gremien, Bürgerbeteiligungen oder Prüfungen in den Schulen.

Wegen deutlich gestiegener Infektionszahlen vor Pfingsten hatten der Landkreis Leer und seine Kommunen eine Sporthallen-Nutzung durch Vereine zunächst zurückgestellt. "Zu dem Zeitpunkt war das richtig", stellt dazu Landrat Matthias Groote fest. Inzwischen hat sich die Lage aber spürbar beruhigt. Das führt zu einer Neubewertung. "Mit Blick auf die aktuellen Zahlen halten wir es für vertretbar, die Hallen wieder zu öffnen", heißt es in der gemeinsamen Pressemitteilung von Landkreis und Kommunen.

Kontaktdaten:

Landkreis Leer

Bergmannstraße 37

D-26789 Leer

Telefon: +49 (0) 491 / 926-1254

Telefax: +49 (0) 491 / 926-1200

E-Mail: pressestelle@--no-spam--landkreis-leer.de

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 27.06.2020