01.11.2021

Schiedrichter-Paten für Ostfriesland

Autor / Quelle: H. Weiland

 

Für die Schiedsrichteranwärter, die ihre Anwärterprüfung bestanden haben, stehen jetzt im NFV Kreis Ostfriesland Paten zur Verfügung.

Eine Gruppe aus erfahrenen Schiedsrichtern trafen sich in Timmel zur Schulung zum Schiedsrichter-Paten. Sie sollen künftig die ersten drei Spiele, der teils noch sehr jungen Schiedsrichteranfänger, begleiten. Folgende Aufgaben warten auf die SR-Paten: Zunächst stimmen beide Schiedsrichter ihre Anreise ab, der Pate führt den Neuling am Spielort in die ihm bekannten Abläufe ein und wirkt dabei unterstützend, sowie beruhigend. Während des Spiels beobachtet der Pate das Spiel als neutraler Beobachter um dem Neuling schon in der Pause, als auch nach dem Spiel, Tipps zur seiner Spielleitung zu geben. Nach dem Spiel erfolgt die mündliche Mitteilung seiner Beurteilung , die auch so in einen Beobachtungsbogen geschrieben wird. Ein Eingriff in der Spielleitung im laufenden Spiel erfolgt nicht.


Das Patensysten des DFB soll dafür sorgen, das der Neuling bei seinen ersten Spielen nicht alleine ist, sondern begleitet von einem erfahrenen Schiedsrichter, mit dem er sich nach dem Spiel über seine Spielleitung austauschen kann und auch bewertet wird

Folgende Schiedsrichter sind zukünftig als Paten tätig.
Helge und Dominik de Buhr BSC Burhafe, Manuel Heeren TF Groß-Midlum, Patrik Fleischer Upleward, Jörg Lütje TuS Sandhorst, Michael Uphoff SV Wallinghausen, Matthis Münkewarf, VfR Heisfelde, Sven Seidlitz Con. Neermoor, Kristian Wehrte TuS Halbemond, Tammo Poppe TuS Halbemond, Heiner Schoormann SuS Timmel, Hinrich van der Schüür SV Holtland, Bernhard Priebe FC Pilsum, Friedrich Schoon, Matthias Daniel, Dennis Weyrauch alle Germ. Wiesmoor, Sascha Hinderks SF Möhlenwarf, Patrik Uden SV Engergafe, Martin Brandt  tra 07 Westrhauderfehn, Waldemar Schwab Concordia Ihrhove, Kais Steffens TUS Esens, Dennis Weyrauch Germania, Frank Hörig TUS Leerhafe-Hövel.

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 01.12.2021