Meldungen von talentierten Spieler*innen aus den Vereinen

 

Aufgrund der bisherigen Corona Beschränkungen war es uns leider nicht möglich, alle Spielerinnen und Spieler für die einzelnen Kreisauswahljahrgänge 2010 bis 2012 im Spielbetrieb oder bei Turnieren in gewohnter Form zu sichten.
Daher bitten wir um Mithilfe der Vereine, uns talentierte Kinder zu melden, die eine zusätzliche Förderung erhalten sollen. Wir haben deshalb beschlossen, folgende Sichtungen/Nachsichtungen im Kreis Ostfriesland durchzuführen.

Jahrgang 2010
Der Übergang der Kreisauswahlen in die Stützpunkte Heisfelde, Jever und Timmel soll zeitnah bis zu den Sommerferien erfolgen. Für Nachsichtungen bitten wir talentierte Spieler*innen, die bisher noch nicht in der Kreisauswahl spielen, ab sofort bis zum 20.06.2021 unter Angabe von Name, Adresse, Geburtsdatum, Verein, Telefonnummer und Email-Adresse an Carsten Schubert, (carstenschubert76@web.de, aus den Wohnorten Landkreis Aurich und Wittmund) und an Bernhard Lübbers, (bernhard.luebbers@meyerwerft.de, aus den Wohnorten Emden und Leer) zu melden.
Talentierte Mädchen 2010 werden bitte bei Tobias Kruse nachgemeldet (tobias-kruse@web.de).
Nachsichtungstermine und Orte werden nach Ablauf der Frist bekanntgegeben.

Jahrgang 2011
Meldungen zur Sichtung talentierter Spieler*innen, die bislang nicht in der Kreisauswahl spielen oder schon gesichtet wurden, sind weiterhin möglich. Meldungen können bis zum 13.06.2021 unter Angabe von Name, Adresse, Geburtsdatum, Verein, Telefonnummer und der E-Mail-Adresse an Tobias Kruse, (tobias-kruse@web.de, Mädchen) und Ingo Jakobs (daningo@t-online.de, Jungen) erfolgen.
Nachsichtungstermine und Orte werden nach Ablauf der Frist bekanntgegeben.

Jahrgang 2012
Meldungen zur Eingangssichtung talentierter Spieler*innen, die noch nicht gemeldet wurden, sind ab sofort möglich. Meldungen können bis zum 20.06.2021 unter Angabe vom Namen, Adresse, Geburtsdatum, Verein, Telefonnummer und der Email-Adresse an Tobias Kruse (tobias-kruse@web.de, Mädchen) und Ingo Jakobs (daningo@t-online.de, Jungen) erfolgen.
Sichtungstermine und Orte werden nach Ablauf der Frist bekanntgegeben.

Bei Fragen stehen die Koordinatoren der Talentförderung Ostfriesland Tobias Kruse (Mädchen) und Ingo Jakobs (Jungen) gerne zur Verfügung.

Man findet die aktuellen Termine für Jungen und Mädchen künftig auf:
kreis-ostfriesland.nfv.de/qualifizierung/talentfoerderung/junioren/termine
kreis-ostfriesland.nfv.de/qualifizierung/talentfoerderung/juniorinnen/termine.
Diese Seiten bitte mit einem Lesezeichen versehen, danke!

 

 

 


Sichtung & Training: E-Mädchenkreisauswahl Nord nimmt Betrieb wieder auf

 

 

Hier sind die allerersten Aufrufe zum Trainieren und zur Sichtung für weibliche Talente im nördlichen Ostfriesland nach der Coronazwangspause.  

 

Training in Westerholt:

-          am Montag, 14. Juni um 17.00, Uhr für die Jahrgänge 2009, 2010, 2011

-          am Montag, 28. Juni um 17.00, Uhr für die Jahrgänge 2010, 2011

 

Sichtung in Westerholt:

-          am Samstag, 3. Juli um 10.30 Uhr, der 2011er und 2012er Mädchen 


Interessierte und talentierte Mädchen 2011 und 2012 dieser Region, auch wenn diese bisher nicht in der Kreisauswahl waren, nehmen bitte Kontakt mit Martin van der Werff martin.werff2 (@) ewe.net auf.

 

Info: Gesichtete, talentierte E–Juniorinnen werden von qualifizierten Kreistrainern bzw. Kreistrainerinnen ca. im 14tägigen Rhythmus (meist montags) zusätzlich zum eigenen Vereinstraining vorrangig zur Verbesserung ihrer Fußballtechniken geschult. Die Meldung als Talent erfolgt dabei durch die Vereine, Vereinstrainer oder durch Sichtung der Kreistrainer und Kreistrainerinnen. 

1. Funktionsspieltag 2021 erst im 4. Quartal geplant

 

Aufgrund der Pandemie sind die ca. vier üblichen Funktionsspieltage in diesem Jahr leider noch nicht terminiert. Die ersten drei werden jedoch wohl ausfallen und erst der im 4. Quartal angesetzt werden. 

Diese Infos gibt es bereits zum VGH-GIRLS-CUP 2021: hier!

 

 

 

Regelungen zum Kreisauswahltraining unter Coronabedingungen:

 

Informationen für Spielerinnen und Eltern der Kreisauswahl 


 Maßgeblich für die Erlaubnis zur Durchführung des Trainings ist ein Inzidenzwert unter 100 (3-Tage-Regelung) in dem Landkreis, zu dem der Mädchenstützpunkt-Standort gehört.
 Maßgeblich für die Teilnahme der Spielerinnen am Training ist der Inzidenzwert des Landkreises des Wohnortes: o Inzidenz unter 100 (3-Tage-Regelung) = kein Test erforderlich
 Inzidenz über 100 (3-Tage-Regelung) = Vorlagepflicht eines tagesaktuellen „offiziell bestätigten“ negativen Tests
 Die Eltern oder Spielerinnen informieren das Trainerteam vor dem Training, sofern der Inzidenzwert in ihrem Landkreis über 100 liegt und zeigen unaufgefordert das negative Testergebnis vor.
 Die Spielerinnen kommen nur vollständig gesund zum Training. Auf das Formular über den Gesundheitszustand usw. wird verzichtet.
 Die Teilnahme am Training ist freiwillig. Die Verantwortung obliegt den Erziehungsberechtigten.
 Die Kabinen und Duschen sind geschlossen, Toiletten stehen zur Verfügung.
 Auf dem Sportgelände gelten die aktuellen Hygiene-Vorgaben des gastgebenden Vereins. Dies betrifft auch die Frage, inwiefern die Eltern beim Training zusehen dürfen.
 Sollte es innerhalb von drei Tagen nach dem Training zu einer Erkrankung oder zu einem positiven Testergebnis (PCR-Test) der Spielerin kommen, muss das Trainerteam umgehend informiert werden

Auswahltraining auch in den Sommerferien 2021 möglich

 

Der NFV gab bekannt, dass Auswahltraining auch in den Sommerferien möglich ist, wenn genügend Spielerinnen vor Ort sind und dies wünschen. 

 

 

Seite zuletzt aktualisiert am: 08.06.2021